Dehnungsstreifen

Geschädigte Haut sanft behandeln

Frau mit Dehnungsstreifen

Dehnungsstreifen sind ein Zeichen dafür, dass deine Haut geschädigt wurde. Oft wird in diesem Zusammenhang von Schwangerschaftsstreifen gesprochen. Das ist jedoch nicht korrekt. Sie können beispielsweise auch bei Jugendlichen entstehen, deren Wachstum schnell voranschreitet. Die Haut kann nicht so schnell nachgeben und es bilden sich Risse. Dies kann auch dann passieren, wenn du innerhalb einer kurzen Zeit schnell zunimmst. Nicht nur Frauen, auch Männer können unter Dehnungsstreifen leiden. Häufiger betroffen sind jedoch Frauen. Das Bindegewebe ist darauf angewiesen, dass Kollagenfasern die Festigkeit ermöglichen. Werden die Fasern jedoch sehr stark gedehnt, können sie reißen. Dies zeigt sich durch die Dehnungsstreifen auf der Haut. Die Risse sind fein und können sich rötlich oder auch violett färben. Nach und nach verblassen sie.

Es gibt zahlreiche Hinweise auf Hausmittel, die Dehnungsstreifen lindern sollen. Aloe Vera oder auch Jojobaöl sind nur einige der Tipps, die du vielleicht schon kennst. Tatsächlich hat sich aber gezeigt, dass auch bei einer längeren Verwendung keine Besserung eintritt. Leidest du unter den Dehnungsstreifen, können sie mit apparativer Kosmetik optisch deutlich reduziert werden. Die Behandlung ist sanft und hautschonend und damit auch für sehr sensible Haut geeignet. Gerne beraten wir dich direkt vor Ort im younea Fachzentrum in Berlin-Köpenick zur Behandlung.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren